Kupfer-Zinn-Legierungen

Sprache / Language / Langue

Kurzbezeichnung nach
DIN EN 1982

Zusammensetzung der Legierung in Prozent (Massenanteile)

Nummer

Cu

Al

Fe

Mn

Ni

P

Pb

S

CC 480 K

88,0 – 90,0

< 0,01

< 0,2

< 0,1

< 2,0

< 0,2

< 1,0

< 0,05

Kurzzeichen

Sb

Si

Sn

Zn

   

 

 

CuSn10-C

< 0,2

< 0,02

9,0 – 11,0

< 0,5

       

Bemerkungen:
Konstruktionswerkstoff mit hoher Dehnung, korrosionsbeständig, meerwasserbeständig

Gießverfahren und Bezeichnung

Mechanische Eigenschaften

Zugfestigkeit
Rm N/mm 2 min.

0,2 % Dehngrenze
0,2 % Rp 0,2 N/mm 2 min.

Bruchdehnung
% A % min.

Brinellhärte
HB min.

Schleuderguss GZ

280

160

10

80

Strangguss GC

280

170

10

80

Hinweise für die Verwendung: Armaturen und Pumpenteile

 

Kurzbezeichnung nach
DIN EN 1982

Zusammensetzung der Legierung in Prozent (Massenanteile)

Nummer

Cu

Al

Fe

Mn

Ni

P

Pb

S

CC 482 K

83,5 – 87,0

< 0,01

< 0,2

< 0,2

< 2,0

< 0,4

0,7 – 2,5

< 0,08

Kurzzeichen

Sb

Si

Sn

Zn

       

CuSn11Pb2-C

< 0,2

< 0,01

10,5 – 12,5

< 2,0

       

Bemerkungen:
Lagerwerkstoff mit guter Notlaufeigenschaft, korrosionsbeständig, meerwasserbeständig

Gießverfahren und Bezeichnung

Mechanische Eigenschaften

Zugfestigkeit
Rm N/mm 2 min.

0,2 % Dehngrenze
0,2 % Rp 0,2 N/mm 2 min.

Bruchdehnung
% A % min.

Brinellhärte
HB min.

Schleuderguss GZ

280

150

5

90

Strangguss GC

280

150

5

90

Hinweise für die Verwendung: Gleitlager mit hohen Lastspitzen: p bis 12.000 N/cm², z. B.: Kurbellager, Kolbenbolzenbüchsen, Büchsen für Kranlaufräder, unter Last mit hoher Geschwindigkeit bewegte Spindelmuttern, sehr hoch belastete Gleitleisten

 

Kurzbezeichnung nach
DIN EN 1982

Zusammensetzung der Legierung in Prozent (Massenanteile)

Nummer

Cu

Al

Fe

Mn

Ni

P

Pb

S

CC 483 K

85,0 – 88,5

< 0,01

< 0,2

< 0,2

< 2,0

< 0,6

< 0,7

< 0,05

Kurzzeichen

Sb

Si

Sn

Zn

       

CuSn12-C

< 0,15

< 0,01

11,0 – 13,0

< 0,5

       

Bemerkungen:
Werkstoff mit guter Verschleißfestigkeit, korrosions­beständig, meerwasserbeständig

Gießverfahren und Bezeichnung

Mechanische Eigenschaften

Zugfestigkeit
Rm N/mm 2 min.

0,2 % Dehngrenze
0,2 % Rp 0,2 N/mm 2 min.

Bruchdehnung
% A % min.

Brinellhärte
HB min.

Schleuderguss GZ

280

150

5

90

Strangguss GC

300

150

6

90

Hinweise für die Verwendung: Unter Last bewegte Spindelmuttern, ring- u. rohrförmige Konstruktionsteile sowie Längsprofile, z. B.: Schneckenradkränze, hochbelastete Stell- u. Gleitleisten

 

Kurzbezeichnung nach
DIN EN 1982

Zusammensetzung der Legierung in Prozent (Massenanteile)

Nummer

Cu

Al

Fe

Mn

Ni

P

Pb

S

CC 484 K

84,5 – 87,5

< 0,01

< 0,2

< 0,2

1,5 – 2,5

0,05 – 0,4

< 0,3

< 0,05

Kurzzeichen

Sb

Si

Sn

Zn

       

CuSn12Ni2-C

< 0,1

< 0,01

11,0 – 13,0

< 0,4

       

Bemerkungen:
Konstruktionswerkstoff mit sehr guter Verschleißfestigkeit, korrosions­beständig, meerwasserbeständig, widerstandsfähig gegen Kavitationsbeanspruchung

Gießverfahren und Bezeichnung

Mechanische Eigenschaften

Zugfestigkeit
Rm N/mm 2 min.

0,2 % Dehngrenze
0,2 % Rp 0,2 N/mm 2 min.

Bruchdehnung
% A % min.

Brinellhärte
HB min.

Schleuderguss GZ

300

180

8

95

Strangguss GC

300

180

10

95

Hinweise für die Verwendung: Ring- u. rohrförmige Konstruktionsteile, unter Last bewegte Muttern, höchstbeanspruchte schnelllaufende Schnecken- u. Schraubenkränze, Belastungskennwerte: für Schneckenräder bei Dauerlauf je nach Gleitgeschwindigkeit: c = 200 bis 1250 N/cm², bei kurzzeitiger Belastung: c = 4000 bis 4550 N/cm²

FaLang translation system by Faboba